Klima- und Artenschutz2022-08-24T11:01:55+02:00

Kleine Branche, großer Beitrag zum Klima- und Artenschutz

Lange Hitzeperioden, Trockenheit und Dürre, dann wieder Starkregen und Flutkatastrophen: Längst spürt auch Deutschland die massiven Folgen des Klimawandels. Gleichzeitig wächst das öffentliche Bewusstsein, dass Städte und Gemeinden dringend klimaresilient (um-)gestaltet werden müssen. Das bedeutet, dass sie künftig so gebaut und bepflanzt sein müssen, dass für die Herausforderungen des Klimawandels und auch des Artenschutzes gewappnet sind. Kurz: Es braucht schnell mehr blau-grüne Infrastruktur, damit Städte klimafit werden und künftig lebenswert bleiben.

Doch wer baut die wasserschluckende Schwammstadt mit Retentions- und Versickerungsflächen? Wer pflanzt und pflegt die schattenspendenden, kühlenden Bäume, die artenreichen Staudenbeete? Wer gestaltet professionell begrünte (Solar-)Dächer und Fassaden, lebendige Vorgärten und gepflegte Parks als Frischluftschneisen durch die Städte? Die Landschaftsgärtnerinnen und Landschaftsgärtner sind systemrelevant bei der Bewältigung dieser Jahrhundertaufgaben Klima- und Artenschutz. Unser „Fokusthema Klima- und Artenschutz“ präsentiert Beiträge, die sich diesem Themenschwerpunkt widmen.

„Zukunft grüner Lebensräume“: Der neue BGL-Messeauftritt auf der GaLaBau 2022

„Zukunft grüner Lebensräume“ lautet das Fokusthema des neuen BGL-Messestands auf der Internationalen Leitmesse GaLaBau für Urbanes Grün und Freiräume in Nürnberg vom 14. bis 17. September. Ein Interview mit GaLaBau-Unternehmer Thomas Heumann und seiner Landschaftsarchitektin Mirja Gula, die für das neue Konzept verantwortlich ist.

Wassersensible Planung: „Regenwassermanagement und Biodiversität sollten zusammengedacht werden”

Ein sensibler und intelligenter Umgang mit der Ressource Wasser ist mit Blick auf die zukünftige Klimaentwicklung für Planungen im Stadtraum wichtiger denn je. Tom Kirsten arbeitet und forscht vor allem im Bereich Regenwassermanagement. [...]

Mehr zum Engagement des GaLaBau für Klima- und Artenschutz gibt es hier:

Nach oben